Sie sind hier: Startseite » Wanderberichte » Berichte 2022

Sonntag, 19.06.2022

Wanderung: Auf zum Hohen Horn

Nach einer Wettervorhersage wie für Afrika und einigen verständlichen Absagen, trafen sich sieben wackere Wanderer in Zell-Weierbach, um zu beweisen, dass man auch bei Temperaturen von 38 Grad eine schöne Wanderung machen kann. Vormittags ging es bei noch moderaten Temperaturen über Albersbacher Kapelle, vorderes und hinteres Steckenwäldele , weiter ob dem Schuckshof und dem Hörnlesbrunnen über ca. 350 Höhenmeter zum Hohen Horn.
97 Stufen den Turm hoch, belohnte ein herrlicher Ausblick über die Rheinebene und das vordere Kinzigtal. Durch den Bannwald ging´s zum Freudentaler Eck mit einer verdienten Rast. Dann begann der anstrengende Teil, raus aus dem Wald in die Reben und damit in die unbarmherzige Sonne. Über das Ortenberger Schloss, im Hafner, Felix-Burda-Gedächtnisgarten, durch Fessenbach zurück nach Zell-Weierbach ins Rebland Café See - dort das Erlebte zu bereden, nicht zuletzt den Stolz der Sahara-Temperatur getrotzt zu haben.

Strecke 13,5 km, Dauer ca. 4 h, 450 hm
Wanderführerin Dudu Yilmazer