Sie sind hier: Startseite » Wanderberichte

Sonntag, 17.10.2021

Wanderung auf Felsenwegen von Hornberg zu barocken Schanzen

Von Hornberg führt die anspruchsvolle Rundwanderung über den Schlossberg auf einsamen Pfaden zu historischen Schanzanlagen. Schöne Aussichten bieten der Huberfelsen und der Karlstein. Zwischen Triberg und Hausach liegt Hornberg im Mittleren Schwarzwald. Wahrzeichen der Stadt ist die ehemalige Burg Hornberg auf dem Schlossberg. Sie wurde im 12. Jahrhundert errichtet und besitzt einen dominanten Bergfried. Durch das „Hornberger Schießen“ ist sie weithin bekannt. Zu Beginn des Spanischen Erbfolgekriegs (1701-1714) ließ Markgraf Ludwig Wilhelm l. von Baden - der Türkenlouis - eine Verteidigungslinie gegen einfallende französische Truppen errichten. Über den Schnallenkopf und Ziegelkopf setzten sich die Festungsbauten (Redouten) nach Osten bis zur Schlossschanze von Hornberg fort. Auf dem Uhufelsenweg steigen wir vom Schlossberg über die Schlossschanze zum Uhufelsen und zur Schanzenanlage auf dem Ziegelkopf hinauf. Mit Ausblicken ins Gutachtal führt die Tour zum aussichtsreichen Huberfelsen und zum Karlstein. Er ist nach Herzog Carl von Württemberg benannt, der im Jahr 1770 den westlichsten Punkt seines Herzogtums besucht hat.

Strecke 15,5 km/700 hm
Auf- und Abstieg, reine Gehzeit ca. 5,5 h
Wanderführer Hans Schmidt